Klo verstopft
Klo verstopft

Hilfreiche Tipps zum Thema Klo und Waschbecken verstopft! 

Wir möchten Ihnen hier auf unserer Seite zeigen, wie Sie sich bei einer Verstopfung Ihres Klos oder Ihres Waschbeckens selbst am besten helfen können. Des Weiteren haben wir Ihnen hier auch noch ein paar mehr Tipps und Tricks zusammengestellt.

Sie können hier auch nachlesen was Sie machen können, wenn Ihr Wasserhahn tropft oder verstopft ist. Dann ist meistens die Dichtung kaputt oder es liegt eine Verkalkung vor.

 

Sollten alle Selbstversuche erfolglos bleiben, so finden Sie hier auch die richtige Rohrreinigung und Kanalreinigung in Ihrer Region.

Alle hier gelisteten Rohrreinigungsdienste sind geprüfte Unternehmen, die für ein faires Preis-/Leistungsverhältnis stehen und die Kunden nicht abzocken. 

Da eine Rohrreinigung kein geschützer Beruf ist, gibt es leider auch einige schwarze Schafe. Deswegen ist es unserer Meinung nach umso wichtiger, Ihnen dort eine Hilfestellung zu geben!

 
Klo verstopft? Dieses Problem haben bestimmt die meisten Menschen schon einmal erlebt. Etwas zu viel Klopapier bzw. Dinge die eigentlich nicht in die Toilette gehören und schon läuft das Wasser nicht mehr richtig ab. Auf unserer Seite zeigen wir Ihnen, wie Sie diese Situation beheben können.
Des Weiteren können Sie ein Video sehen, wie Sie eine WC Verstopfung mit einer Saugglocke bzw. Pümpel ganz einfach lösen können.
 
Es gibt aber auch zahlreiche Hausmittel, wie Sie eine verstopfte Toilette wieder freibekommen!
Mit Backpulver und Essig erzielen Sie zum Beispiel teils sehr gute Ergebnisse. Durch die Vermischung beider Stoffe entsteht eine Reaktion, die wiederrum die Verstopfung lösen kann.
 
Sollte es mal schnell gehen, so hilft auch schon einmal ein Kleiderbügel. Den können Sie auseinander wickeln und damit dann im Klo die Verstopfung herausholen. Noch besser funktioniert diese Methode allerdings im Waschbecken.
 
Die verbreitetste Methode ist sicherlich die Rohrreinigung mit dem Pümpel. Dieser hilft vorallem bei sehr hartnäckigen Verstopfungen sehr zuverlässig und ist zudem auch noch eine sehr günstige Möglichkeit um das Problem zu beheben. Wie Sie damit umgehen müssen, zeigen wir Ihnen auf unserer Seite Schritt für Schritt.
 
Sollte das auch nicht funktionieren, so können Sie zu guter letzt auf die Rohrreinigungsspirale zurückgreifen. Diese eignet sich bei sehr tiefsitzenden und festen Verstopfungen, vorallem beim Klo.
In jedem Baumarkt können Sie sich eine geeignete Spirale kaufen. Auch hierzu haben wir Ihnen eine Anleitung bereit gestellt.
 
Man kann aber auch schon vorsorgen und Maßnahmen ergreifen, um erst gar nicht in so eine Notsituation zu kommen. Auch zu diesem Punkt bekommen Sie hier einige hilfreiche Tipps.
Feuchttücher oder Tampons gehören definitiv nicht in das WC, nicht umsonst stehen neben den Toiletten meist Mülleimer!
 
Sollte es dann doch zu spät sein, so klären wir hier auch die Frage, wer bei einer WC Verstopfung für die Kosten aufkommen muss, der Mieter oder der Vermieter?
Bei selbst verschuldeten Verstopfungen können Sie sich allerdings schon einmal darauf einstellen, dass Sie es aus eigener Tasche bezahlen müssen.

 

Abfluss verstopft? Bei Ihnen läuft das Wasser in der Dusche nicht mehr richtig ab oder im Waschbecken steht das Wasser bis zum Überlauf? Dann kann es sein, dass Ihr Abfluss mit Haaren oder Kalk verschmutzt ist. Auch dazu haben wir Ihnen eine kleine Anleitung, wie Sie dieses Problem beheben können.

 

Eine sehr gute Möglichkeit bzw. ein echter Geheimtipp ist eine Plastikflasche. Diese können Sie zu einem Pümpel umfunktionieren und damit den Abfluss befreien. Am besten nehmen Sie dazu eine 1,5 oder 2 Liter Einwegflasche, die sehr biegsam ist. Diese funktioniert von der Mechanik her wie ein Pümpel oder eine Saugglocke.

 

Sollte es damit nicht besser werden, dann empfehlen wir Ihnen dann auf die Spirale zu setzen. Diese kann tief in den Abfluss hineindringen und die Verstopfung lösen.

 

Sie möchten einem verstopften Abfluss vorbeugen? Auf unserer Seite stellen wir Ihnen auch ein paar Tipps und Tricks vor, wie Sie dies machen können.

 

Nicht immer müssen Sie als Mieter dafür aufkommen!

 

Kalkablagerungen, die durch das Alter der Wohnung entstanden sind, können auch zu einer Verstopfung führen.

Hier muss dann der Vermieter für die entstandenen Kosten aufkommen! Doch wenn Ihnen grobe Fahrlässigkeit nachgewiesen werden kann, dann müssen Sie für die Reparatur aufkommen.

 

Wasserhahn verstopft? Dann wird bei Ihnen höchstwahrscheinlich der Wasserhahn verkalkt sein. Sollte nur sehr wenig Wasser aus dem Wasserhahn kommen oder es in alle Richtungen spritzen, so spricht das bspw. eindeutig für eine Verkalkung. Auf unserer Seite finden sie auch hierzu ein paar hilfreiche Tipps, wie Ihr Wasser bald wieder einwandfrei abläuft.

 

Wenn Sie Ihren Wasserhahn regelmäßig entkalken, können Sie einer Verstopfung vorbeugen. Wie Sie das machen, haben wir hier auch näher beschrieben.

 

Es gibt auch Möglichkeiten wie Sie Wasser ganz einfach einsparen können und somit Ihrem Geldbeutel etwas gutes tun!

 

Waschbecken verstopft? Durch ständiges Haarewaschen unter dem Waschbecken, kann es schnell dazu kommen, dass sich nach und nach Haare im Abfluss festsetzen. Wenn Sie nicht regelmäßig die Haare entfernen, dann ist der Abfluss irgendwann verstopft. 

 

Wenn Sie Glück haben, können Sie die Verstopfung im Waschbecken selbstständig lösen. Die meistgenutzte Methode hierbei ist die klassische Saugglocke. Diese bekommen Sie in einem ganz normalen Baumarkt.

 

In ganz hartnäckigen Fällen greifen Sie auch hier zu einer Spirale!

 

Aber auch ein Kleiderbügel eignet sich speziell bei einem verstopften Waschbecken perfekt um es wieder freizubekommen. Wir haben das selbst probiert und es funktioniert einwandfrei.

Drehen Sie einfach den Draht auseinander, so dass unten ein kleiner Widerhaken bleibt mit dem Sie die Haare aus dem Waschbecken ziehen können.

 

Sollte das nicht funktionieren, bzw. die Verstopfung sehr tief im Waschbecken sitzen, so empfiehlt es sich auch manchmal das Siphon zu demontieren. Näheres und eine Anleitung dazu finden Sie auf unserer Unterseite zum Thema Waschbecken verstopft.

 

Sollten doch alle Selbstversuche erfolglos bleiben, so finden Sie hier auch die richtige Rohrreinigung in Ihrer Nähe.

Schildern Sie am Telefon am besten schon so genau wie möglich was bei Ihnen das Problem ist. So weiß der Rohrreiniger schon ungefähr was auf Ihn zukommt.

Badewanne verstopft? Wenn Sie oft und gerne baden sollten, dann ist es sehr wahrscheinlich, dass Ihr Abfluss irgendwann mal verstopft sein könnte.

 

Während eines Badevorgangs verliert der Mensch einige Haare und vor allem die meist langen Haare von Frauen verstopfen nach und nach die Badewanne!

Vorbeugend können Sie in regelmäßigen Abständen den Abfluss mit heißem Wasser oder Essig und Backpulver bearbeiten. So lösen sich die Haare, die sich angesammelt haben und es kommt im besten Fall erst gar nicht zu einer Verstopfung.

 

Sollte es schon zu spät sein und der Abfluss nicht mehr ablaufen, dann gibt es verschiedene Methoden wie Sie die Verstopfung zuverlässig lösen können. Eine sehr gute Möglichkeit ist zum Beispiel ein Draht mit dem sie die Haare aus dem Abfluss holen können.

 

Dusche verstopft? Auch hier ist die wahrscheinlichste Ursache eine Verstopfung durch Haare. 

 

Sie können auch hier sehr gut mit einem Draht arbeiten. Des Weiteren ist die Methode mit dem Pümpel sehr zuverlässig! Damit erzeugen Sie einen Unterdruck und können dadurch die Verstopfung lösen.

Bei tiefsitzenden Verstopfungen können Sie eine Spirale verwenden, mit der Sie tiefer in das Rohr eindringen können. Eine normale Rohrreinigungsspirale ist in jedem Baumarkt erhältlich und nicht teuer.

 

Wir haben Ihnen auf unserer Seite auch zahlreiche Methoden aufgelistet, wie Sie ein verstopftes Klo vermeiden können.

Reinigen Sie vor allem Ihre Toilette, die Dusche und das Waschbecken regelmäßig! Verstopfte Waschbecken und Duschen kommen meist durch verlorene Haare zustande.

 

Hier können Sie zwischendurch immer mal wieder mit einem Draht die Haare herausholen. Damit verhindern Sie schon im Vorfeld eine Verstopfung!

 

Bei Ihrem Klo sollten Sie einfach darauf achten, dass Sie keine Feuchttücher oder Tampons hineinwerfen! Diese lösen sich im Vergleich zum Toilettenpapier nämlich nicht auf und verstopfen die Toilette!

 

Rohr verstopft? Klo, Waschbecken oder Dusche verstopft? Es gibt unterschiedliche Möglichkeiten das Rohr wieder freizubekommen. 

 

Bei Ihrer verstopften Toilette wird die beste Wahl wahrscheinlich der Pümpel bzw. die Saugglocke sein. Im Waschbecken hingegen, können Sie sehr gut mit einem Draht die Verstopfung lösen. Hier sind nämlich meist Haare für einen schlecht ablaufenden Abfluss der Grund! Ähnlich sieht es bei der Dusche aus.

 

Sollten Sie mit den hier beschriebenen Methoden nicht weiterkommen, so sollten Sie nicht all zu lang zögern und eine professionelle Rohrreinigung kontaktieren.

 

Kanalsanierung? Sollte bei Ihnen ein Rohrbruch vorliegen und eventuell schon die Wände feucht sein, so handelt es sich meist schon einen Notfall!

 

Es gibt verschiedene Verfahren, wie ein Rohr bzw. Kanal saniert werden kann. Wenn Sie Glück haben reicht es, die Rohre zu reparieren, ohne den Boden bzw. die Wand aufzureißen. Sprechen Sie hier unbedingt im Vorfeld mit Ihrer Rohrreinigung über die Möglichkeiten. 

 

Wir haben Ihnen hier auch versucht ein Kostenbeispiel für eine Kanalsanierung zu zeigen.

 

Zusammenfassend empfehlen wir Ihnen, bei all diesen Problemfällen nicht zu lang mit professioneller Hilfe zu warten!

 

Eine verstopfte Toilette kann schnell zu sehr unangenehmen Folgen führen. Sollten bei Ihnen sogar die Wände feucht sein, so sollten Sie auf jeden Fall zeitnah die Ursachen finden. Wenn ein Rohrbruch vorliegen sollte, dann kann das unter Umständen sehr teuer werden!

 

Bei der Suche nach einem Dienstleister, sollten Sie auch auf die Bewertungen achten und wir empfehlen Ihnen keine Rohrreinigungen zu beauftragen, die mit sehr niedrigen Festpreisen werben.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Michael John www.klo-verstopft.de