Klo verstopft
Klo verstopft

Badewanne verstopft - was hilft?

Es gibt einige Methoden wie Sie ihre verstopfte Badewanne wieder freibekommen.

Die meisten aufgelisteten Methoden sind sehr kostengünstig und können relativ einfach durchgeführt werden.

Im Folgenden haben wir Ihnen ein paar Tipps aufgelistet, was Sie machen können, um Ihre Badewanne von der Verstopfung zu befreien.

 

Sowohl chemische als auch mechanische Methode kommen hier in Frage.

1.) Der Pümpel bzw. die Saugglocke

Eine sehr zuverlässige und ziemlich einfache Methode den Abfluss von der Verstopfung zu befreien ist mit dem Pümpel bzw. Saugglocke.

 

Diese bekommen Sie im Prinzip in jedem Baumarkt oder Sie fragen einfach kurz beim Nachbar nach.

 

Wie müssen Sie den Pümpel anwenden?

 

Geben Sie den Pümpel auf den verstopften Abfluss. Nun füllen Sie die Badewanne mit Wasser bis der Pümpel mit dem Wasser leicht bedeckt ist. 

Jetzt pumpen Sie mit der Saugglocke gegen den verstopften Abfluss. Dadruch entsteht ein Unterdruck und die Verstopfung beginnt sich zu lösen. Das machen Sie nun ein paar Mal und danach lassen Sie nochmal heißes Wasser nachlaufen.

Nun müsste das Wasser in der Badewanne wieder richtig ablaufen!

 

Anleitung:

2.) Rohrreinigungsspirale

Eine Spirale ist bestens dafür geeignet festsitzende Verstopfungen zu lösen. Wie Sie diese in einer Badewanne einsetzen, erklären wir Ihnen hier.

 

Folgende Schritte sollten Sie beachten:

 

Bei einer Badewanne oder Dusche müssen Sie als erstes das Haarsieb entfernen.

Nun drehen Sie die Spirale in den Abfluss hinein. Das machen Sie so lange, bis ein Widerstand zu spüren ist. Dieser Wiederstand ist die Verstopfung. 

Jetzt spülen Sie mit klarem Wasser nach und drehen die Spirale langsam wieder heraus.

 

Der Abfluss müsste jetzt wieder frei sein!

 

Eine normale handbetriebene Spirale bekommen Sie für ca. 20,- € im Baumarkt.

3.) Drahtkleiderbügel

Eine sehr einfache und schnelle Methode funktioniert mit einem einfachen Draht! Sie kennen doch die Kleiderbügel, die Sie aus der Reinigung mitbekommen. Diesen einfachen Draht können Sie auseinander wickeln und damit in den Abfluss gehen.

Wenn Sie am unteren Ende nun einen kleinen Widerhaken formen, dann können Sie in den Badewannenabfluss hinein und damit die Haare herausholen.

 

Die meisten Verstopfungen in der Badewanne oder im Waschbecken kommen durch Haare zustande. Deswegen ist diese Methode auf jeden Fall zu empfehlen und unser Geheimtipp!

4.) Hausmittel Essig und Backpulver

Was benötigen Sie alles dafür?

 

1/2 Tasse Backpulver, 1/2 Tasse Essig, 1,5 Liter kochendes Wasser und ein feuchtes Tuch

 

Sie sollten dafür ca. 15 Minuten einplanen.

 

Anleitung:

 

Als erstes geben Sie das Backpulver in den verstopften Abfluss. Danach gießen Sie den Essig langsam hinterher. Decken Sie gleich danach den Abfluss mit einem feuchten Tuch ab.

Nun lassen Sie das Gemisch ca. 15 Minuten einwirken. Dann gießen Sie das kochende Wasser hinterher. Nun müsste der Abfluss wieder frei sein. Wenn nicht, dann wiederholen Sie den kompletten Vorgang noch einmal.

 

WICHTIG:

 

Tragen Sie zur Sicherheit eine Schutzbrille, da das Gemisch auch spritzen kann. 

 

Wie kann das funktionieren?

 

Durch das Backpulver und den Essig kommt es zu einer Reaktion, die Kohlenstoffdioxid bildet. Bei dieser chemischen Reaktion bildet sich das Gas freigesetzt und will entweichen, da es ein wesentlich größeres Volumen hat. Dadurch drückt es die Verstopfung zur Öffnung nach außen, bzw. es lockert die Verstopfung.

 

Im Anschluss noch heißes Wasser hinterher gießen!

5.) PET-Flasche

Eine PET-Flasche kann man zu einem Pümpel bzw. zu einer Saugglocke umfunktionieren.

 

Am besten nehmen Sie dazu eine sehr biegsame Plastikflasche, eine Einwegplastikflasche wäre perfekt.

Die Öffnung der Flasche sollte in etwa den verstopften Abfluss abdecken. Füllen Sie nun heißes Wasser in die Flasche und pressen sie diese auf den verstopften Abfluss. Drücken Sie die Flasche nun immer wieder zusammen.

Damit pressen Sie das heiße Wasser mit Druck in den verstopften Abfluss. Dadurch löst sich nach und nach die Verstopfung!

 

Funktioniert übrigens auch sehr zuverlässig bei einer verstopften Dusche.

Badewannenabfluss stinkt - was tun?

In so einem Fall müssen Sie nicht gleich in Panik geraten!

 

Natron und Essig können in dieser Situation wahre Wunder bewirken. Wie Sie dazu beachten müssen, zeigen wir Ihnen im Folgenden.

 

Was benötigen Sie dazu?

 

1/2 Tasse Essig, 1/2 Tasse Natron, ein feuchten Lappen, ca. 1 Liter heißes (nicht kochend) Wasser

 

Anwendung:

 

Als erstes schütten Sie das Natron in den stinkenden Badewannen-

abfluss. Nun geben Sie den Essig gleich mit dazu. Decken Sie den Abfluss nun gleich mit einem Lappen zu.

 

Durch dieses Gemisch entsteht nun eine Reaktion, die den Geruch neutralisiert bzw. Verunreinigungen löst. Nun schütten Sie das heiße Wasser noch hinterher um die Verunreinigungen restlos zu beseitigen.

 

UNSER TIPP:

 

Zur Vorbeugung hilft übrigens ein Abflusssieb, welches größere Verunreinigungen erst gar nicht in den Abfluss gelangen lässt. Lassen Sie regelmäßig auch mal für kurze Zeit heißes Wasser laufen. Das hilft auch schlechten Gerüchen vorzubeugen.

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Michael John www.klo-verstopft.de