Klo verstopft
Klo verstopft

Wasserhahn tropft - was tun?

Wer kennt dieses Problem nicht? Dieses nervige Geräusch, wenn der Wasserhahn nicht mehr richtig schließt und es ständig tropft.

 

Die Ursache hängt oftmals auch an der Bauweise und kann unterschiedliche Gründe haben.

 

Bei einem einfachen Wasserhahn mit jeweils einem Ventil für Kalt- und Warmwasser ist meistens das Ventiloberteil schuld.

Dieses schließt nicht mehr zuverlässig, da scih im Laufe der Zeit Ablagerungen gebildet haben und dadruch das Ventil nicht mehr richtig schließen kann.

Des Weiteren kann die Dichtung von dem Ventiloberteil beschädigt sein und dadurch tropft der Wasserhahn.

 

Wie können Sie das Ventiloberteil bei einem Wasserhahn wechseln?

 

WICHTIG:

 

Um das Ventiloberteil ohne Probleme wechseln zu können, müssen Sie vorher das Wasser abstellen!

Überezugen Sie sich durch Aufdrehen des Wasserhahns davon, ob das Wasser wirklich abgestellt ist.

Sollte dies der Fall sein, so können Sie nun mit dem Ausbau beginnen!

 

Das Ventiloberteil besitzt ein Rechtsgewinde. Das heißt, Sie müssen gegen den Uhrzeigersinn drehen um es zu lösen.

Bevor Sie das neue oder gesäuberte Oberteil wieder einbauen, müssen Sie sich davon überzeugen, ob die Auflage des Ventiltellers im Armaturkörper wieder frei ist.

Erst wenn der Einbau komplett fertig ist, können Sie wieder das Wasser beim Haupthahn aufdrehen.

Vergewissern Sie sich nun einige Male, ob der Einbau erfolgreich war und das neue Ventil dicht ist!

 

Auf unserer Seite, haben wir Ihnen auch Tipps, wie Sie ihren verstopften Wasserhahn wieder freibekommen.

 

Der Wasserhahn kann auch einfach verkalkt sein!

 

Was können Sie machen?

 

Dazu müssen Sie das Endstück (Perlator) abschrauben. Dazu benötigen Sie eine Rohrzange und einen Lappen. Den Lappen dafür, um keine Kratzer zu verursachen.

Wenn Sie das Endstück abgeschraubt haben, können Sie es von den Verschmutzungen befreien. Eventuell ist es aber auch richtig verkalkt.

Sollte das der Fall sein, so legen Sie das Endstück eine Nacht in einen Behälter mit Essig. Am nächsten Morgen wird es wieder sauber sein!

 

Nun können Sie es wieder anschrauben. Zum Schluss spülen Sie noch einmal kräftig für einige Zeit mit heißem Wasser durch.

 

Um eine Verstofpung oder Verkalkung vorzubeugen, bietet es sich an, um den Wasserhahn bzw. das Endtscük regelmäßig ein in Essig getränktes Tuch zu wickeln. Somit sammelt sich erst gar kein Kalk oder andere Verschmutzungen, die zu einer Verstofpung führen können an.

Wer zahlt bei einem tropfenden Wasserhahn - Mieter oder Vermieter?

Entscheidend ist hierbei, ob etwas durch Verschleiß kaputt gegangen ist. Sollte das der Fall sein, so ist der Vermieter verpflichtet für die Reparatur des tropfenden Wasserhahns aufzukommen!

Der Mieter wiederrum muss die Rechnung selbst begleichen, wenn er den Schaden selbst verursacht hat. Dies kann zum Beispiel durch unsachgemäße Benutzung sein.

 

ACHTUNG:

 

Der Vermieter kann den Mieter übrigens zu kleinen Schönheitsreparaturen vertraglich verpflichten.

 

Hierbei gelten im Prinzip zwei Faustregeln:

 

1) Der Mieter muss nur Kosten für Reparaturen an Einrichtungsgegenständen zahlen, also Tür/Fenstergriffe, Lichtschalter und Wasserhähne.

 

Für Schäden an Strom-, Wasser- und Gasleitungen muss zwingend der Vermieter aufkommen!

 

2) Die Vertragsklausel muss eine Kostengrenze nennen! Die Obergrenze liegt hier bei maximal 100,- €.

 

TIPP: Wie Sie bei einem laufenden Wasserhahn Geld einsparen können, sehen Sie auf unserer Seite Wasserhahn verstopft.

Wieviel Kosten verursacht es, wenn der Wasserhahn die ganze Zeit tropft?

Sie können ungefähr damit rechnen, dass Sie in einer Stunde ungefähr 50 - 100ml Wasser verbrauchen, an einem Tag also 12 - 24 Liter. Das hängt davon ab, wie stark und in welcher Frequenz der Wasserhahn tropft.

 

Da Abwasser relativ günstig ist, liegen die Kosten hier im Cent Bereich.

Wenn Sie allerdings mehrere Wasserhähne haben, bei denen die Dichtungen porös bzw. kaputt sind, sollten Sie vielleicht doch handeln.

 

Neue Dichtungen bekommen Sie in jedem Baumarkt und sie sind auch leicht auszutauschen. Manchmal reicht es auch schon, den Wasserhahn zu entkalken.

 

Bei Verstopfungen Ihrer Rohre finden Sie hier übrigens auch hilfreiche Tipps, wie Sie dieses Problem in den Griff bekommen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Klo-verstopft.de hat 4.8 von 5 Sterne bei 15 Kundenbewertungen auf

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Michael John www.klo-verstopft.de