Klo verstopft? Rohrverstopfungen schnell und nachhaltig loswerden

Nützliche Informationen, Tipps und Tricks für eine Rohrverstopfung. Egal ob Waschbecken, Dusche, Abfluss oder Klo verstopft.

Klo verstopft: Die besten Tipps im Überblick

So löst du eine Kloverstopfung schnell und nachhaltig auf

Dieses Problem haben bestimmt die meisten Menschen schon einmal erlebt: Etwas zu viel Klopapier bzw. Dinge, die eigentlich nicht in die Toilette gehören und schon läuft das Wasser nicht mehr richtig ab. Auf unserer Seite zeigen wir Ihnen, wie Sie diese Situation beheben können. Außerdem können Sie ein Video sehen, wie Sie eine WC-Verstopfung mit einer Saugglocke bzw. Pümpel ganz einfach lösen können. 

Darüber hinaus gibt es aber auch zahlreiche Hausmittel, mit denen Sie eine verstopfte Toilette wieder freibekommen können! Mit Backpulver und Essig erzielen Sie zum Beispiel teils sehr gute Ergebnisse. Durch die Vermischung beider Stoffe entsteht eine Reaktion, die wiederum die Verstopfung lösen kann. Sollte es mal schnell gehen, so hilft auch schon einmal ein Kleiderbügel. Oder Sie greifen zu einem großem Müllbeutel und legen selbst Hand an.

Diese Mittel helfen, wenn das Klo nicht mehr abläuft

FAQ zum Klo / WC

Häufige Fragen zu Verstopfungen, Pflege und anderen Aspekten beim Klo

  1. Damenbinden und Tampons nicht in das Klo werfen!
  2. Nicht zu viel oder zu dickes Toilettenpapier verwenden. Auf jeden Fall ein oder zweimal Zwischenspülen.
  3. Katzenstreu nicht in der Toilette entsorgen!
  4. Baby-Feuchttücher bitte in den Mülleimer.
  5. Essensreste bitte auch in die Tonne und nicht ins WC! Das zieht Ratten an und das ist kein Ammenmärchen!
  6. Auch keine Speiseöle oder Frittierfett in das verstopfte Klo schütten! Bei kälteren Temperaturen wird Frittierfett wieder hart und verstopft das Rohr.

Denken Sie in solchen Fällen auch an die Umwelt! Die ganzen Dinge gelangen in die Kanalisation, da sie sich nicht auflösen.

Das Klopapier ist aus einem anderen Stoff als Feuchttücher. Sollten Sie Feuchttücher benutzen, so werfen Sie diese bitte in einen kleinen Mülleimer neben der Toilette!

UNSER TIPP:

Säubern Sie regelmäßig die Düsen in Ihrer Toilette, damit diese immer mit voller Kraft spülen können! So können Sie eine Verstopfung schon im Vorfeld vermeiden.

Sollten Sie Ihr Klo schon etwas länger nicht geputzt haben oder die Verunreinigungen sehr stark sein, so macht es Sinn, einen dickflüssigen WC-Reiniger zu verwenden. Diesen lassen Sie dann eine Weile einwirken, so dass sich der Dreck schon etwas aufweicht. Im Anschluss daran dann bitte das WC gründlich mit der Klobürste reinigen.

Bei besonders starken Verschmutzungen erzielen handelsübliche Gebissreiniger wahre Wunder. Geben Sie davon 1-2 in das Klo und lassen Sie diese am besten über Nacht einwirken.

Am nächsten Morgen werden Sie die Verschmutzungen dann relativ gut und einfach lösen können.

Achten Sie beim Kauf darauf, dass der Stil mindestens 30cm lang ist. Eine kleine Biegung im Stil hilft, um tiefer in den Abfluss zu kommen. Sparen Sie also nicht beim Kauf einer Klobürste!

Der Auffangbehälter der Klobürste sollte so gewählt sein, dass dieser einfach zu reinigen ist. Oftmals ist dieser für den schlechten Geruch im Klo verantwortlich. Dieser entsteht durch die Bakterienbildung.

UNSERE EMPFEHLUNG:

Sie sollten sowohl die Klobürste, als auch den Auffangbehälter regelmäßig reinigen um der Geruchsbildung vorzubeugen.

Gegen starke Kalk- oder Urinablagerungen hilft Essig oder Zitronensäure. Schütten Sie diese in die Toilette und lassen es ebenfalls über Nacht einwirken. Am nächsten Morgen mit der Klobürste reinigen und dann müsste es wieder sauber sein.

GEHEIMTIPP:

Um Kalkablagerungen zu lösen, können Sie auch Backpulver mit einer Limonade (z.b. Cola) mischen und dann in das WC schütten.

Das lassen Sie dann einige Stunden einwirken. Damit lassen sich unschöne Kalkränder und Urinstein entfernen!

Der beste und gängigste Tipp ist die Entfernung von Urinstein mit Essig!

Nicht nur Urinstein, sondern auch Kalkablagerungen werden damit sehr gut entfernt. Sie haben hier sozusagen ein Mittel für zwei Probleme.

Wie mache ich das und was benötige ich dazu?

Sie brauchen einen Lappen und Essig.

Tränken Sie den Lappen nun reichlich in Essig und tragen das dann auf die zu behandelnden Stellen im Klo auf. Machen Sie das am besten abends, so dass Sie es über die komplette Nacht einwirken lassen können.

Am nächsten Morgen spülen Sie bei der Toilette dann mehrmals nach und helfen am besten auch noch mit der Klobürste nach. Nun müsste der Urinstein ganz weg sein.

Chemische Reiniger, also nicht biologische, können organisches Material sehr effizient lösen. Das liegt an der alkalischen Eigenschaft der Reinigungsmittel.

Diese sind allerdings auch stark ätzend und in der Anwendung nicht ganz unproblematisch. Es sollten einige Schutzvorkehrungen getroffen werden.

Tragen Sie unbedingt eine Schutzbrille und öffnen Sie die Fenster um die Dämpfe nicht einzuatmen!

ACHTUNG:

Sollte es doch zu Augenkontakt kommen, so spülen Sie sofort die Augen mit reichlich Wasser aus und rufen beim Arzt an.

Biologische Reinigungsmittel haben den Vorteil, dass Sie meist sehr unproblematisch in der Anwendung sind.

Die hier enthaltenen Enzyme können Fette und Haare auflösen und somit auch den Abfluss befreien. Die Wirkungskraft ist allerdings bei weitem nicht so hoch, als bei den chemischen “Keulen”.

Jedoch werden hier keine umweltschädlichen Stoffe hinterlassen! 

Kalkablagerungen und Urinstein können sich relativ schnell bilden. Des Weiteren bilden sich auch Bakterien. Deswegen sollten Sie Ihr Klo mindestens einmal in der Woche reinigen.

Reinigen Sie außerdem nicht nur Ihr Klo, sondern auf jeden Fall auch die umliegenden Bereiche. Auch auf der Spültaste können sich Darmbakterien befinden. 

Sie können hierzu handelsübliche Kloreiniger benutzen. Diese töten die Bakterien sehr gut ab.

Umso regelmäßiger Sie ihr Klo gründlich reinigen, umso unwahrscheinlicher ist es, Probleme mit einem verstopften Klo zu bekommen. Vorausgesetzt ist natürlich eine normale Benutzung, ohne das Klo mit Unmengen an Toilettenpapier zu verstopfen!

Generell gilt – zu viel Klopapier kann immer zu einer verstopften  Toilette führen! Bei großen Mengen Klopapier, sollten Sie auf jeden Fall zwischendrin schon einmal spülen. 

Sollte der Mieter die Verstopfung schuldhaft verursacht haben, so muss er auch für den Schaden aufkommen. 

Wenn Sie also regelmäßig Ihre Damenbinden in die Toilette werfen und daraus eine Verstopfung entsteht, so kommen sie nicht um die Zahlung herum! Diese wäre dann selbstverschuldet.

Jedoch ist in einigen Fällen tatsächlich auch deswegen die Toilette verstopft, da schon im Bau ein Konstruktionsfehler vorlag oder das Klo durch das Alter stark verkalkt ist. 

In diesen Fällen muss der Vermieter für die Verstopfung aufkommen.

UNSER TIPP:

Lassen Sie auf jeden Fall durch das Unternehmen welches die Rohrreinigung durchführt prüfen, ob bei der Toilette Konstruktionsfehler oder Kalkablagerungen vorhanden sind, denn dann müssen Sie nicht für die Klo Verstopfung aufkommen!

Grundsätzlich sind Schäden an gemieteten, geliehenen oder gepachteten Gegenständen von der Haftpflichtversicherung fast immer ausgeschlossen!

In der privaten Haftpflichtversicherung ist allerdings seit Jahren die Mietsachschaden Zusatzklausel mit dabei. Hier sind Schäden an gemieteten Wohnräumen in Gebäuden mitversichert.

Gegebenenfalls rufen Sie auf jeden Fall Ihre Versicherung an und erkundigen sich zu dem jeweiligen Fall. Im schlechtesten Fall müssen Sie eben selbst für die Kosten aufkommen.

Wieviel die professionelle Reinigung bei einem verstopften Klo kostet, hängt von verschiedenen Faktoren ab!

Wenn Sie beispielsweise am Wochenende einen Notfall haben, so müssen Sie wahrscheinlich eine Notdienstpauschale zahlen.

Des Weiteren kommen eventuell auch noch Anfahrtskosten mit dazu.

Die getesteten Rohrreinigungsdienste haben im Schnitt 100 – 150,- € dafür verlangt. 

Unser Tipp:

Schildern Sie am Telefon schon so detailliert wie möglich, was auf den Rohrreinigungsdienst zukommt. Sprechen Sie am besten auch schon über die anfallenden Kosten.

Das kann natürlich erst vor Ort genau eingeschätzt werden, aber es macht auf jeden Fall Sinn im Vorfeld schon darüber zu sprechen!

Ein Klo mit Tiefspüler hat den Vorteil, dass kaum Geruchsbelästigung besteht, da alles direkt ins Wasser fällt und umschlossen wird. Das ist auch der Grund, warum Sie in öffentlichen Einrichtungen fast nur noch diese Variante finden.

Ein Klo mit Flachspüler, der vorwiegend früher verbaut wurde, hat den Vorteil, dass das Wasser nicht hochspritzt. Wenn Sie Ihren Stuhlgang aus medizinischen Gründen beobachten sollen, ist diese Variante auch besser geeignet.

Letztendlich muss aber jeder selbst entscheiden, für welches System er sich entscheidet. Der Wasserverbauch ist beim Tiefspüler um einiges geringer.

UNSER TIPP:

Denken Sie über ein Urinal nach! Sollten Sie Männer im Haus haben, die sich nicht gerne hinsetzen, so ist dies die perfekte Variante um Spritzer rund um das WC zu verhindern.

Dieses macht natürlich nur Sinn, wenn Sie gerade bei der Planung Ihrer Wohnung oder Ihres Hauses sind. Eine Nachrüstung wäre zu kostenintensiv.

Dieses Problem ist nicht nur nervig, sondern kann schnell auch viel Geld kosten! Wir zeigen Ihnen, was Sie machen können um dieses zu verhindern bzw. schnell zu beheben.

Eine Ursache könnte ein verklemmter Schwimmer sein. Dieser befindet sich im Spülkasten an der Wasseroberfläche und steuert das Ventil für das nachlaufende Wasser.

Dieser kann sich jedoch verfangen, so dass er das nachlaufende Wasser nicht mehr richtig steuern kann und dann läuft der Spülkasten letztendlich über.

Spülkasten öffnen:

kloverstopfung-spuelkasten
Spülkasten

Bitte stellen Sie als erstes das Wasser ab, noch bevor Sie den Spülkasten öffnen. Den Hahn dazu finden Sie meist neben dem Klo oder an der Wand. Entweder müssen Sie den Spülkasten abschrauben oder er ist nur gesteckt.

Nun schauen Sie sich die Dichtungsringe an und wenn Sie sehen, dass diese porös sind, wechseln Sie diese aus. Die Dichtungsringe dazu bekommen Sie in jedem Baumarkt!

ACHTUNG:

So einen Spülkasten auseinander zu bauen, Dichtungen auszuwechseln und ihn anschließend wieder zusammen zu bauen ist nichts für ungeübte Handwerker!

Wenn Sie überfordert sein sollten, so rufen Sie lieber einen professionellen Rohrreinigungsdienst in Ihrer Nähe!

Im Prinzip funktioniert sowohl ein Klo, ein Waschbecken oder eine Dusche relativ ähnlich. Das Wasser fließt immer von einem kleineren in ein größeres Abflussrohr ab und zum Schluss fließt es in die Kanalisation.

Das hat den Vorteil, dass wenn Verstopfungen im WC auftreten, sie sich meistens dort befinden, wo sie einfach behoben werden können.

Oftmals reicht ein wenig handwerkliches Geschick und Sie können mit unseren Hausmitteln die Verstopfung selbst bekämpfen.

Ein WC bzw. eine Toilette ohne Spülrand ist auf jeden Fall eine Anschaffung wert. Es bietet sehr viele Vorteile!

1. Es ist einfach zu säubern

2. Geringer Wasserverbrauch

3. Kaum Platz für Bakterien

4. Schmutz kann kaum haften bleiben

Wenn Hygiene für Sie sehr wichtig ist, dann lohnt sich eine Anschaffung eines spülrandlosen WC’s.

Allein der Preis könnte ein Argument dagegen sein. Dieser liegt nämlich ca. 30% über dem eines konventionellen Klo’s. Doch durch den geringeren Wasserverbrauch rechnet sich auch das mit der Zeit!

Übrigens benötigen Sie hier kaum Reinigungsmittel! Das schont auf Dauer zusätzlich den Geldbeutel und die Umwelt.

Die Preise für ein spülrandloses Klo fangen bei ca. 150,- € an und können auch bis zu mehreren hundert Euro gehen.

Das Problem einer verstopften Toilette haben Sie hier übrigens auch wesentlich seltener.

Bei einem Klogang wird im Vergleich zu einer langen Dusche zwar nicht viel Wasser verbaucht, aber auch hier können Sie sparen!

Sie können beim Kauf darauf achten, dass Ihr Klo eine Wasserstopptaste hat, das spart bares Geld.

Sogenannte Spülkastengewichte reduzieren die verbrauchte Wasser- menge, indem sie dafür sorgen, dass das Wasser nur so lange läuft wie Sie die Spültaste drücken.

So verbrauchen Sie beim kleinen Klogang gerade mal nur ca. 2-3 Liter.

Eine Klospülung verbraucht ungefähr 9-10 Liter Wasser. Die Kosten hierfür liegen ungefähr bei zwei Cent.

Als Vergleich:

Zehn Minuten warmes Duschen verbraucht ungefähr 150 Liter Wasser. Da dort auch noch die Wärme mit dazu kommt, kann man hier je nach Region mit ca. 1,50 € rechnen!

Eine halbwegs neue Spülmaschine braucht für einen Waschagng bei 50 Grad ungefähr 30-40 Cent.

Eine Waschmaschine im 40 Grad Programm kostet für einmal Durchlaufen ungefähr 50 Cent. Eine 90 Grad Wäsche liegt bei 70-80 Cent.

Sie sollten vor dem Klo ca. 80-90 cm Spielraum haben, um bequem sitzen zu können. Zwischen Becken und der Wand sollten es mindestens 20-30 cm sein.

Weitere Tipps bei Rohrverstopfungen

Außerdem finden Sie auf dieser Seite weitere Tipps zu anderen Verstopfungen von Rohren und Abflüssen.

Abfluss verstopft

Bei Ihnen läuft das Wasser in der Dusche nicht mehr richtig ab oder im Waschbecken steht das Wasser bis zum Überlauf? 

Dann kann es sein, dass Ihr Abfluss mit Haaren oder Kalk verschmutzt ist. Auch dazu haben wir Ihnen eine kleine Anleitung, wie Sie dieses Problem beheben können.

Eine sehr gute Möglichkeit bzw. ein echter Geheimtipp ist eine Plastikflasche. Diese können Sie zu einem Pümpel umfunktionieren und damit den Abfluss befreien. Am besten nehmen Sie dazu eine 1,5 oder 2 Liter Einwegflasche, die sehr biegsam ist. Diese funktioniert von der Mechanik her wie ein Pümpel oder eine Saugglocke.

Sollte es damit nicht besser werden, dann empfehlen wir Ihnen dann auf die Spirale zu setzen. Diese kann tief in den Abfluss hineindringen und die Verstopfung lösen.

Wasserhahn verstopft

Dann wird bei Ihnen höchstwahrscheinlich der Wasserhahn verkalkt sein. 

Sollte nur sehr wenig Wasser aus dem Wasserhahn kommen oder es in alle Richtungen spritzen, so spricht das bspw. eindeutig für eine Verkalkung. 

Auf unserer Website finden sie auch hierzu ein paar hilfreiche Tipps, wie Ihr Wasser bald wieder einwandfrei abläuft.

Wenn Sie Ihren Wasserhahn regelmäßig entkalken, können Sie einer Verstopfung vorbeugen. Wie Sie das machen, haben wir hier auch näher beschrieben.

Es gibt auch Möglichkeiten wie Sie Wasser ganz einfach einsparen können und somit Ihrem Geldbeutel etwas gutes tun!

Waschbecken verstopft

Durch ständiges Haarewaschen unter dem Waschbecken, kann es schnell dazu kommen, dass sich nach und nach Haare im Abfluss festsetzen. Wenn Sie nicht regelmäßig die Haare entfernen, dann ist der Abfluss irgendwann verstopft.

Wenn Sie Glück haben, können Sie die Verstopfung im Waschbecken selbstständig lösen. Die meistgenutzte Methode hierbei ist die klassische Saugglocke. Diese bekommen Sie in einem ganz normalen Baumarkt.

In ganz hartnäckigen Fällen greifen Sie auch hier zu einer Spirale! Aber auch ein Kleiderbügel eignet sich speziell bei einem verstopften Waschbecken perfekt um es wieder freizubekommen. Wir haben das selbst probiert und es funktioniert einwandfrei.

Drehen Sie einfach den Draht auseinander, so dass unten ein kleiner Widerhaken bleibt mit dem Sie die Haare aus dem Waschbecken ziehen können.

Sollte das nicht funktionieren, bzw. die Verstopfung sehr tief im Waschbecken sitzen, so empfiehlt es sich auch manchmal das Siphon zu demontieren. Näheres und eine Anleitung dazu finden Sie auf unserer Unterseite zum Thema Waschbecken verstopft.

Kanalsanierung

Sollte bei Ihnen ein Rohrbruch vorliegen und eventuell schon die Wände feucht sein, so handelt es sich meist schon einen Notfall!

Es gibt verschiedene Verfahren, wie ein Rohr bzw. Kanal saniert werden kann. Wenn Sie Glück haben reicht es, die Rohre zu reparieren, ohne den Boden bzw. die Wand aufzureißen. Sprechen Sie hier unbedingt im Vorfeld mit Ihrer Rohrreinigung über die Möglichkeiten.

Wir haben Ihnen hier auch versucht ein Kostenbeispiel für eine Kanalsanierung zu zeigen. Zusammenfassend empfehlen wir Ihnen, bei all diesen Problemfällen nicht zu lang mit professioneller Hilfe zu warten!

Eine verstopfte Toilette kann schnell zu sehr unangenehmen Folgen führen. Sollten bei Ihnen sogar die Wände feucht sein, so sollten Sie auf jeden Fall zeitnah die Ursachen finden. Wenn ein Rohrbruch vorliegen sollte, dann kann das unter Umständen sehr teuer werden!

Bei der Suche nach einem Dienstleister, sollten Sie auch auf die Bewertungen achten

Außerdem empfehlen wir Ihnen, keine Rohrreinigungen zu beauftragen, die mit sehr niedrigen Festpreisen werben.

Badewanne verstopft

Wenn Sie oft und gerne baden sollten, dann ist es sehr wahrscheinlich, dass Ihr Abfluss irgendwann mal verstopft sein könnte. Während eines Badevorgangs verliert der Mensch einige Haare und vor allem die meist langen Haare von Frauen verstopfen nach und nach die Badewanne!

Vorbeugend können Sie in regelmäßigen Abständen den Abfluss mit heißem Wasser oder Essig und Backpulver bearbeiten. So lösen sich die Haare, die sich angesammelt haben und es kommt im besten Fall erst gar nicht zu einer Verstopfung.

Sollte es schon zu spät sein und der Abfluss nicht mehr ablaufen, dann gibt es verschiedene Methoden wie Sie die Verstopfung zuverlässig lösen können. Eine sehr gute Möglichkeit ist zum Beispiel ein Draht mit dem sie die Haare aus dem Abfluss holen können.

Dusche verstopft

Auch hier ist die wahrscheinlichste Ursache eine Verstopfung durch Haare.

Sie können auch hier sehr gut mit einem Draht arbeiten. Des Weiteren ist die Methode mit dem Pümpel sehr zuverlässig! Damit erzeugen Sie einen Unterdruck und können dadurch die Verstopfung lösen.

Bei tiefsitzenden Verstopfungen können Sie eine Spirale verwenden, mit der Sie tiefer in das Rohr eindringen können. Eine normale Rohrreinigungsspirale ist in jedem Baumarkt erhältlich und nicht teuer.

Professionelle Hilfe Rohrreinigung

Professionelle Rohrreinigungen

Sollten alle Selbstversuche erfolglos bleiben, so finden Sie hier auch die richtige Rohrreinigung und Kanalreinigung in Ihrer Region. Schildern Sie am Telefon am besten schon so genau wie möglich was bei Ihnen das Problem ist. So weiß der Rohrreiniger schon ungefähr was auf Ihn zukommt.

Alle hier gelisteten Rohrreinigungsdienste sind geprüfte Unternehmen, die für ein faires Preis-/Leistungsverhältnis stehen und die Kunden nicht abzocken.

Da eine Rohrreinigung kein geschützer Beruf ist, gibt es leider auch einige schwarze Schafe. Deswegen ist es unserer Meinung nach umso wichtiger, Ihnen dort eine Hilfestellung zu geben!

Über die Website Klo verstopft

Vor langer Zeit hatte ich selber Probleme mit einem verstopften Klo und keine guten/verwertbaren Tipps bekommen. Also zumindest nicht gebündelt auf einer Seite.

Aus diesem Grunde habe ich dann damals eine Rohrreinigung bestellt, wo ich 180€ gezahlt habe. Dabei hatte ich festgestellt, dass ich dieses Problem vielleicht selbst hinbekommen hätte.

Danach habe ich alle Tipps zum Problem Klo verstopft sowie anderen Rohrverstopfungen auf dieser Website gesammelt, in der Hoffnung, dass es anderen helfen wird.

klo-verstopft-klempner