Verstopftes Klo? Diese 12 Mittel helfen

Shit happens! Das ist der passende Ausdruck dafür, wenn das Klo verstopft ist. Denn das kann jedem passieren und niemand hat Lust, sich mit diesem nervigen Thema zu beschäftigen. Eine schnelle Lösung muss also her. In diesem Beitrag zeigen wir Ihnen daher die effektivsten Möglichkeiten, die Sie selbst bei einem verstopften Klo bzw. WC anwenden können.

Einer der gängigsten Methoden ein verstopftes Klo zu bekämpfen, ist mit einem Pümpel oder einer Spirale. Aber auch mit diversen Hausmitteln ist eine Verstopfung der Toilette gut zu lösen. So zählen auch Essig und Backpulver zu den altbewährten Tricks! Kostengünstig und schnell kann das gegen einfache Kloverstopfungen helfen.

Wenn Sie mit allen Tipps, die wir hier aufgelistet haben, nicht mehr weiterkommen sollten, so finden Sie auf unserer Seite auch professionelle Hilfe in Ihrer Region! Die dort aufgeführten Rohrreinigungen stehen alle für einen fairen Umgang mit Ihren Kunden. Sollte einmal etwas nicht passen, so können Sie uns gerne Bescheid geben.

Achtung beim Spülen:

Wenn Ihr Klo verstopft sein sollte, versuchen Sie bitte nicht ein weiteres Mal abzuziehen um die Verstopfung so eventuell zu lösen. Das könnte nämlich dazu führen, dass die Toilette dann komplett überläuft! Sollte das schon der Fall sein, so sollten Sie am besten schnell professionelle Hilfe in Anspruch nehmen.

1. Tipp Klo verstopft: Pümpel bzw. Saugglocke nutzen

Einen Pümpel bzw. eine Saugglocke können Sie sehr gut verwenden, wenn die Toilette verstopft sein sollte. In jedem Baumarkt bekommen Sie mittlerweile verschiedenste Modelle, vom klassischen alten Pümpel wie man ihn kennt, bis zur modernen Saugglocke mit Druckpistole die automatisch Druck erzeugt.

Folgende Schritte sind dabei zu beachten:

  1. Versuchen sie zunächst die gröbsten Ansammlungen von Klopapier zu entfernen um einfacher arbeiten zu können. Dies machen Sie am besten mit einem Gummihandschuh.
  2. Setzen Sie nun die Saugglocke (noch besser Abflussstampfer) auf den Abfluss und schauen, dass möglichst der gesamte Abfluss bedeckt ist. Nur so können Sie die Verstopfung durch einen Unterdruck lösen. Sofern ein Überlauf vorhanden sein sollte, verschließen Sie diesen mit einem feuchten Lappen.
  3. Nun drücken sie die Saugglocke in Richtung Abfluss und ziehen im Anschluss wieder daran, allerdings ohne die Saugglocke vom Abfluss zu lösen! So erzeugen Sie eine sehr starke Sogwirkung, die selbst gröbste Verschmutzungen lösen kann. Diesen Vorgang wiederholen Sie nun einige Male um die Kloverstopfung restlos zu beseitigen. Danach bitte noch einige Male spülen.
  4. Sollte das nicht funktionieren, so ist von einer Verstopfung tief im Rohr auszugehen. Hierfür wäre dann eine Rohrreinigungsspirale besser geeignet.

Wie Sie mit dieser umgehen, haben wir hier auch ausführlich beschrieben.

ACHTUNG:

Niemals eine Saugglocke benutzen, wenn Sie vorher mit chemischen Reinigern gearbeitet haben. Die Chemikalien könnten in Ihr Gesicht spritzen und damit zu ernsthaften Verletzungen führen. 

Falls es sich nicht vermeiden lässt, dann schützen Sie auf jeden Fall Ihr Gesicht und Ihre Augen vor Verätzungen!

➜ Klo verstopft Anleitung zur Benutzung eines Pümpels

2. Tipp: Abflussreinigungsmittel aus dem Supermarkt

Sie können es auch mit einem chemikalischen Abflussreiniger aus dem Supermarkt versuchen. Das funktioniert aber nur bedingt und bei sehr leichten Klo bzw. WC Verstopfungen. 

Unterschieden wird hier zwischen flüssigen und granularen Abflussreinigungsmitteln. Beide sind stark ätzend und zersetzen Haare oder Feuchttücher zuverlässig.

Granulare Reiniger eignen sich sehr gut bei Verstopfungen welche auf Grund von Haaren, Feuchttüchern oder Klopapier entstanden sind.

Die hohe Konzentration alkalischer Inhaltsstoffe zersetzt organisches Material sehr gut.

Sie sind übrigens auch sehr gut bei einem verstopften Waschbecken einzusetzen!

ACHTUNG:

Denken Sie bei der Verwendung von chemischen Abfluss-reinigern auch immer an die Umwelt und Ihre Gesundheit.

Tragen Sie bei dieser Methode unbedingt eine Schutzbrille, da die meisten chemischen Reiniger sehr ätzend sind und Ihnen dadurch ernsthafte Verletzungen zugefügt werden können!

Öffnen Sie bei dieser Methode auf jeden Fall auch die Fenster, da die Dämpfe die dabei entstehen können, nicht gut für Ihre Gesundheit sind.

3. Tipp: Verschiedene Hausmittel bei verstopften Klo

a) Heißes Wasser und Seife kann funktionieren!

Sie können versuchen einen Eimer mit heißem Wasser und Seife zu nehmen und diesen in die Toilette zu gießen. Das Wasser sollte nicht mehr kochen (ACHTUNG: Porzellan), aber noch heiß sein.

Nun schütten Sie das heiße Wasser aus ungefähr einem halben Meter in das verstopfte Klo.

Der dadurch erzeugte Druck hilft dabei die Verstopfung zu lockern. Diese Methode funktioniert allerdings nur bei sehr einfachen Verstopfungen.

Einen weiteren und wahrscheinlich auch erfolgreicheren Versuch können Sie mit Essig und Backpulver starten.

Da diese zwei Stoffe miteinander reagieren, entsteht eine Reaktion mit der die Verstopfung gelöst werden kann. Das Gemisch breitet sich aus und drückt die Verstopfung Richtung Ausgang.

b) Das Hausmittel Essig und Backpulver hilft!

Anleitung:

Zuerst geben Sie eine Packung Backpulver in die verstopfte Toilette. Direkt im Anschluss eine halbe Flasche Essig.

Dieser wird sofort mit dem Backpulver reagieren und es beginnt zu schäumen (völlig normal).

Nun ca. 10 Minuten warten und schon einmal ca. 2-3 Liter Wasser erhitzen.

Jetzt schütten sie das heiße Wasser in die Toilette. Daraufhin wird das Backpulver und der Essig noch stärker reagieren und die Verstopfung lösen.

WICHTIG:

Lassen sie es bitte über die Nacht einwirken und am nächsten Tag werden Sie dann sehen, dass Ihr WC wieder einwandfrei abläuft. 

Decken Sie das Klo aber bitte nicht mit einer Folie ab! Die Dämpfe müssen entweichen können, so dass es nicht zu einer Ansammlung von Gasen kommen kann. Deswegen bitte auch das Fenster kippen um für Frischluft zu sorgen.

ACHTUNG: 

Tragen Sie auch hier am besten eine Schutzbrille, da die Spritzer aus dem Gemisch nicht gut für die Augen sind!

c) Cola hilft ebenfalls gegen ein verstopftes Klo!

Die Enzyme aus der Cola können Verstopfungen auf natürliche Art und Weise lösen. Die ungefährlichen chemischen Wirkstoffe dienen als Biokatalysatoren. Meist funktioniert dies sogar besser als die üblichen Chemikalien, die Sie im Handel kaufen können. 

Die Wirksamkeit bei einem verstopften WC ist also sehr gut! 

VORTEILE:

Cola ist unbedenklicher als chemische Rohrreiniger. Bei Kontakt mit der Haut kommt es nicht zu Verätzungen oder anderen Verletzungen.

Des Weiteren ist Cola sehr günstig zu erwerben! Es muss übrigens auch kein Originalprodukt sein. Selbst bei mehreren Anwendungen kommen Sie hier ohne großen Kosten aus. Unsere Erfahrungen bei einfachen Verstopfungen sind sehr gut.

UNSER TIPP: 

Funktioniert übrigens auch sehr gut bei einem verstopften Waschbecken oder Dusche!

4. Tipp WC verstopft: Rohrreinigungsspirale

Sehr gute Alternative zur Saugglocke!

Rohrreinigungsspiralen werden dann benötigt, wenn eine Verstopfung tief im Kanal bzw. Rohr sitzt und sehr schwer erreichbar ist. Fragen Sie im Baumarkt nach einer geeigneten Spirale für ein verstopftes Klo.

Diese Schritte sollten Sie beachten:

Klo verstopft: Rohrreinigungsspirale
Klo verstopft: Rohrreinigungsspirale
  1. Die Spirale direkt am Abfluss vorsichtig in das Abflussrohr einführen. Bitte achten Sie darauf das Sie das nicht mit zu viel Druck machen. So beugen Sie Schäden am Rohr vor.
  2. Mit ein wenig Druck, drehen Sie die Spirale dann durch das Abflussrohr. Durch die ständige Drehung gelangen Sie nach und nach tiefer in das verstopfte Rohr.
  3. Das machen Sie so lange, bis ein Widerstand (Verstopfung) zu spüren ist. Durch die spezielle Form (krallenförmig) der Spirale, bohrt sie sich durch die Verstopfung. Sollte Ihre Spirale einmal feststecken, dann drehen Sie wieder langsam in die entgegengesetzte Richtung. Wenn Sie den Widerstand gelöst haben, dann drehen Sie die Spirale wieder langsam heraus.
  4. Das Rohr im Anschluss gut durchspülen. so dass die restlichen Rückstände durch die Kanalisation ausgespült werden können. Das können Sie auch gerne zwei bis dreimal wiederholen.

Nun müsste das verstopfte WC wieder frei sein.

a) Das Standardmodell – Rohrreinigungsspirale mit Handbetrieb

Diese Spirale besteht aus einem Draht der sehr flexibel ist. Auf der anderen Seite besitzen diese Spiralen einen Drehgriff mit dem man die Spriale bedient.

Normale Rohrreinigungsspiralen haben ungefähr eine Länge von 1,5 Metern. Das reicht im Regelfall dafür aus, um die meisten Rohre von Verstopfungen zu befreien.

b) Spirale mit einer Trommel

Hier befindet sich doe Spirale (der Draht) in einer Trommel. Dadruch lässt sich diese Variante besser bedienen, ist stabiler und einfach etwas professioneller.

Sie ist im Gegensatz zu dem Standardmodell jedoch auch etwas teurer. Fragen Sie dazu einfach im Fachgeschäft nach.

c) Professionelle Spiralen

Diese haben einen maschinellen Antrieb. Hier kann die Spirale wie ein Bohrkopf auf die Bohmaschine aufgesetzt werden. Damit spart man Kraft. Jedoch müssen Sie hierbei sehr feinfühlig vorgehen, da Sie bei unsachgemäßen Gebrauch einiges kaputt machen können.

5. Tipp: Rohrreinigungsschlauch bei Kloverstopfung

Es gibt auch die Möglichkeit mit Hilfe eines Hochdruckgerätes das Klo von der Verstopfung zu befreien! Sollten Sie keinen eigenen haben, so können Sie es auch in einem Baumarkt gegen eine Gebühr ausleihen.

Nun benötigen Sie einen speziellen Rohrreinigungsschlauch. Mit diesem können Sie dann Ablagerungen und Verstopfungen in der Toilette lösen.

Der Rohrreinigungsschlauch besitzt Düsen, die nach vorne und gleichzeitig nach hinten gerichtet sind. Somit kommt es nicht dazu, dass der Schlauch durch den Druck nach hinten wieder heraus geschleudert wird.

Rohrreinigungsschläuche bekommen Sie in jedem Baumarkt und teilweise auch in normalen Supermärkten.

6. Tipp bei verstopften WC: Gummihandschuhe

Geht einfach und schnell!

Eine etwas andere Möglichkeit das verstopfte Klo wieder freizubekommen, ist die Methode mit den guten alten Gummihandschuhen. Diese bekommen Sie in jedem normalen Baumarkt.

Damit können Sie größere Dinge, die tief und festsitzen sehr gut entfernen.

Es ist zwar nicht die schönste Vorstellung in das verstopfte Klo hineinzugreifen, aber eine sehr effektive! Zudem sparen Sie sich hier auch das Geld für einen Pümpel oder eine Spirale. 

Funktioniert auf jeden Fall sehr gut wenn die Verstopfung in der Nähe vom Abfluss sitzt und nicht sehr weit unten ist.

7. Tipp Klo verstopft: Nasssauger

ACHTUNG:

Nicht für einen normalen Staubsauger geeignet, funktioniert nur mit einem Nasssauger!

Zuerst sollten Sie das stehende Wasser aus dem WC mit Hilfe des Saugers abpumpen. Danach führen Sie den Schlauch, am besten ohne Aufsatz, ein paar Zentimeter in das Rohr. Im Anschluss daran sollten Sie die Abflussöffnung rund um den Schlauch abdichten. Das geht am besten mit Stoffhandtüchern.

Nun wird der Sauger bestenfalls den Gegenstand in dem Rohr heraussaugen und wieder frei machen und somit die Klo Verstopfung beheben! 

Diese Methode war in unseren Tests aber nur bedingt erfolgreich.

Versuchen Sie es lieber mit einem Pümpel oder einer Spirale!

8. Tipp: Kleiderbügel umfunktionieren

Wenn die Kloverstopfung nicht all zu tief im Rohr sitzt, können Sie einen Kleiderbügel (Drahtbügel) umfunktionieren und damit die Verstopfung beseitigen.

Dafür müssen Sie den Drahtbügel auseinander drehen bis Sie nur noch einen Draht haben. Das Ende müssen Sie dann mit einem Lappen umwickeln um das Porzellan in der Toilette zu schützen.

Nun stecken Sie das umwickelte Ende in das WC und drehen, drücken und ziehen so lange an dem Draht, bis Sie damit die Verstopfung gelöst haben und der Abfluss wieder frei ist.

Funktioniert bei einfachen und nicht tief sitzenden Verstopfungen sehr gut!

UNSER TIPP: 

Die Variante mit dem Kleiderbügel funktioniert am besten bei einem verstopften Waschbecken. Für uns ist es dort die günstigste, schnellste und beste Methode!

9. Tipp: Plastikflasche als Ersatzpümpel

Eine gute Alternative zur Saugglocke (Pümpel) ist die Plastikflasche. Mit einer preparierten Plastikflasche können Sie das verstopfte WC sehr gut wieder von einer Verstopfung befreien.

Folgende Schritte müssen Sie dabei beachten:

  1. Schneiden Sie mit einem Messer vorsichtig den Boden der Plastikflasche ab. 
  2. Schrauben Sie den Verschluss oben auf die Flasche.
  3. Nun müssen Sie die abgeschnittene Seite der Flasche in das verstopfte WC stecken und mit einer Pumpbewegung abwechselnd an der Flasche ziehen und drücken. Das machen Sie so lange bis sich die Verstopfung löst.

UNSER TIPP:

Nehmen Sie dazu eine biegsame Plastikflasche, am besten eine 1,5 oder 2 Liter Einwegflasche.

10. Tipp Klo verstopft: Kochendes Wasser

Gegen ein verstopftes Klo hilft auch kochendes Wasser!

Anleitung:

Kochen Sie ca. 4-5 Liter Wasser auf. Dann müssen Sie allerdings kurz warten, bis das Wasser nicht mehr kocht, da sonst das Porzellan Schaden nehmen kann. Als Faustformel gilt, dass Sie ca. 3-4 Minuten warten sollten.

Bevor Sie nun das Wasser in das verstopfte Klo gießen, geben Sie noch etwas Spülmittel oder Seife mit hinein.

Nun können Sie das vermischte heiße Wasser aus einem Meter Höhe in das Klo kippen. Durch die Höhe erzeugen Sie meist schon genügend Energie und Druck um die Verstopfung zu lockern.

Falls nicht, dann lassen Sie das heiße Wasser noch etwas einwirken.

ACHTUNG:

Diesen Tipp sollten Sie jedoch nicht anwenden, wenn Ihr Klo bereits bis obenhin voller Wasser steht!

Des Weiteren hilft es meist nur bei sehr leichten Verstopfungen.

Die sicherere Variante ist die Benutzung eines Pümpels oder einer Spirale.

11. Tipp: Die klassische Klobürste

Die Klobürste kann auch helfen!

Das am Naheliegenste wird manchmal total unterschätzt! Auch mit der Klobürtse können Sie ein verstopftes WC bekämpfen.

Sie sollten versuchen Gegenstände wie Klopapier oder Feuchttücher vom Abfluss wegzuschieben. Versuchen Sie ohne Druck, so viele Gegenstände wie möglich vom Abfluss zu entfernen.

Wenn Sie den Eindruck haben, dass sich der Klumpen so langsam löst, versuchen Sie ganz vorsichtig zu spülen.

ACHTUNG:

Von diesem einfachen Tipp würde ich allerdings abraten, wenn die Toilette schon bis zum Anschlag gefüllt ist!

12. Tipp: Selbst Hand anlegen mit einer Plastiktüte

Sie können sich eine Plastiktüte oder einen Müllbeutel über die Hand stülpen. Nun können Sie damit in die verstopfte Toilette greifen und die Verstopfung mit Ihrer Hand lösen.

Die Methode ist sehr effektiv wenn die Verstopfung nicht allzu tief sitzt. Noch ein Vorteil ist, dass diese Methode überhaupt nichts kostet.

Außerdem praktisch: Wenn das Klo verstopft ist und Sie gerade keine anderen nützlichen Hilfsmittel haben, dann ist die Plastiktüte eine gute Alternativ-Lösung. Auch wenn der Griff ins Klo mit der Hand natürlich etwas gewöhnungsbedürftig ist.

Am besten nehmen Sie eine größere Plastiktüte, damit Sie am Arm genug Puffer haben und nicht direkt mit dem Wasser, Kotresten oder Papier in Kontakt kommen.

Fazit Klo verstopft: Was hilft bei einer Verstopfung im WC?

In diesem Beitrag haben wir Ihnen verschiedene Möglichkeiten vorgestellt, die bei einem verstopften Klo helfen können. Dazu zählten zum Beispiel:

  • Pümpel / Saugglocke
  • Abflussreinigungsmittel
  • Hausmittel wie Heißes Wasser und Seife, Essig und Backpulver oder Cola
  • Rohrreinigungsspirale
  • Rohrreinigungsschlauch
  • Gummihandschuhe
  • Nasssauger
  • Kleiderbügel
  • Plastikflasche als Ersatzpümpel
  • Kochendes Wasser
  • Klobürste
  • Plastiktüte

Wenn alles nichts hilft, dann muss ein Profi ran. Diese verfügen über weitere Mittel, um das Kloproblem möglichst schnell und dauerhaft zu lösen.

Das könnte Sie auch interessieren: